Veröffentlicht in Uncategorized

zweite Runde…

… Nähmalen. Es macht so langsam richtig Spaß. Der zweite Versuch ging entspannter und viel lockerer von der Hand. Ich hoffe, dass es in Zukunft auch so bleiben wird und ich die Freude daran nicht verlieren werde.

Bärchen BärchenII

Das süße Bärchen habe ich entweder bei Google oder Pinterest entdeckt, wird wohl auch eins meiner Lieblingsmotive werden und demnächst noch so ein paar Kleidungsstücke zieren.  Selbst meine bessere Hälfte ist vom Outfit überzeugt, obwohl er kein großer Fan von der Farbe grau ist.

Genäht in habe ich den Strampler und Wickelbody in Größe 62. Größe 56 war mir zu schade, sie wachsen ja doch relativ schnell aus der kleinen Größe raus. Außerdem steht ja auch noch nicht fest wie groß unsere Krabbe sein wird. Wir sind ja nun auch beide nicht gerade kleine Persönchen.

BärchenIBärchenIII

BärchenIVBärchenV

Schnittmuster: Wickelbody aus der Ottobre 6/13, Strampler von Fadenkäfer, Knotenmütze Freebook von klimperklein

Stoffe: Sommersweat in grau Stoffladen um die Ecke, Jersey beige Buttinette(gibt es leider nicht mehr), Bündchen in gelb vom Stoffonkel und Bio Jersey „Abacus Multi“ von der Eulenmeisterei

Verlinkt bei: Sew Mini, Kiddikram, Meitlisache und Made4Boys

Liebe Grüße Sandra

Advertisements

7 Kommentare zu „zweite Runde…

  1. Das ist aber wirklich sehr zauberhaft und zeigt auch deutlich, dass es nicht immer nur schreiend bunt sein muss, sondern ganz dollen niedlichkeitsfaktor in edlem grau hat. dieses nähmalen interessiert und faziniert mich schon lange, aber leider kommt meine maschine damit nicht klar. snüff. Beste Grüße Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s